Hymnus

Alles Gelingen: in deine Fülle.
In dein Erbarmen: meine Grenzen.
Und meine Sehnsucht: in deinen Frieden.
In deine Hände gebe ich mich.
All meine Freude: in deine Schönheit.
In deinen Abgrund: meine Klagen.
Und meine Hoffnung: in deine Treue.
In deine Hände gebe ich mich.
All meine Wege: in deine Weite.
In deine Schatten: meine Schwachheit.
Und meine Fragen: in dein Geheimnis.
In deine Hände gebe ich mich.

( Stundengebet der Abtei Burg Dinklage )

Gebet

Gott,
Du schaust mich an
Du nimmst mich bei der Hand
Du redest mich an
Du tröstest mich
Du machst mich froh
Du vertreibst alle Angst
Du machst mir Mut
Du gibst mir Sicherheit
Du schenkst mir Weitblick
Du öffnest mir den Mund
Du öffnest mir die Ohren
Du öffnest mir die Augen
Du gibst mir Atem
Du führst mich
Du befreist mich aus aller Enge
Du zerbrichst alle Fesseln
Du bist da als der
heilende und bergende
Gott

( Quelle: Beichtblatt 2015, Basilika Vierzehnheiligen )

GEBET FÜR THÜRINGEN

Herr, du sendest mich in diese Welt.
Die Welt ist nicht irgendwo,
sondern hier in Thüringen –
vom Eichsfeld bis zum Vogtland,
von der Rhön bis zum Harz.
Viele Menschen erlebe ich Tag für Tag
in den Freuden und Sorgen ihres Alltags.
Zu ihnen hast du mich gesandt.
Segne alle,
die in Thüringen leben und arbeiten.
Beschütze alle,
deren Leben gefährdet ist
und die nicht mehr weiter wissen.
Begleite alle,
die im Vielerlei der Angebote
nach Sinn und Orientierung suchen.
Sende deinen Geist denen,
die hier in Thüringen politische und
wirtschaftliche Verantwortung tragen
und sich für andere einsetzen.
Stärke die Familien.
Segne uns alle,
denn ohne deine Hilfe kann Leben nicht gelingen.
Amen.

(em. Bischof Dr. Wanke; 2007)

Gebet der Ester

Herr, unser König, du bist der Einzige. Hilf mir!
Denn ich bin allein und habe keinen Helfer außer dir,
die Gefahr steht greifbar vor mir. …
Denk an uns, Herr!
Offenbare dich in der Zeit unserer Not und gib mir Mut,
König der Götter und Herrscher über alle Mächte! …
Gott, du hast Macht über alle: Erhöre das Flehen der
Verzweifelten und befrei uns aus der Hand der Bösen!
Befrei mich von meinen Ängsten!

(nach Est 4,17k ff)

Ich bin da

In das Dunkel deiner Vergangenheit und
in das Ungewisse deiner Zukunft,
in den Segen deines Helfens und
in das Elend deiner Ohnmacht
lege ich meine Zusage:
Ich bin da.
In das Spiel deiner Gefühle und
in den Ernst deiner Gedanken,
in den Reichtum deines Schweigens und
in die Armut deiner Sprache
lege ich meine Zusage:
Ich bin da.
In die Fülle deiner Aufgaben und
in die Leere deiner Geschäftigkeit,
in die Vielzahl deiner Fähigkeiten und
in die Grenzen deiner Begabung
lege ich meine Zusage:
Ich bin da.
In das Gelingen deiner Gespräche und
in die Langeweile deines Betens,
in die Freude deines Erfolges und
in den Schmerz deines Versagens
lege ich meine Zusage:
Ich bin da.
In die Enge deines Alltags und
in die Weite deiner Träume,
in die Schwäche deines Verstandes und
in die Kräfte deines Herzens
lege ich meine Zusage:
Ich bin da.

(Paul Weismantel)

Weitere Gebete finden Sie bei Christus in die Mitte! (Aachen):
https://www.christus-in-die-mitte.de/gebete/


Titelbild: von Pixabay